Osteopathische Behandlungen

Die Philosophie, die der Osteopathie zugrundeliegt, betrachtet den Menschen als eine Einheit, in der Muskeln, Knochen, innere Organe und verschiedene Systeme, wie das Nerven- und das Kreislaufsystem, harmonisch zusammenarbeiten, um den Zustand der sogenannten Homöostase zu erreichen. In der Homöopathie erhält dieses Konzept einen dynamischen Aspekt, der auf Gleichgewicht, Wirtschaftlichkeit, Komfort und Schmerzfreiheit beruht.

Welche Beschwerden kann man mit einer osteopathischen Therapie heilen?

Vorausgesetzt, dass die Osteopathie die Heilungs- und Erholungsfähigkeit des Körpers fördert und die physiologischen und physischen Prozesse unterstützt, aber keine pathologischen Zustände heilt, sind die Anwendungsbereiche dieser Heilpraktik folgende:

  • Nackenschmerzen und Lumbago
  • Schleudertrauma
  • Hexenschuss
  • Neuralgie, Arthralgie und rheumatische Schmerzen
  • Spasmen und Muskelkrämpfe
  • schmerzhafte Schultersteife
  • Reizdarmsyndrom
  • Obstipation
  • Asthma
  • Kephalgie
  • Migräne
  • Ohrenentzündung
  • Sinusitis
  • Durchblutungsstörungen der Extremitäten
  • kraniomandibuläre Dysfunktion und Störungen des stomatognathen Systems
  • Prolaps oder Spasmen des Beckenbodens
  • Regelschmerzen
  • Lumbago während der Schwangerschaft
  • Zystitis
  • Inkontinenz
  • hormonelle Störungen

Die osteopathischen Behandlungen in unserem Zentrum können entweder bei Roberto PelliciniErnesto Vincenti oder Marco Mondavio gebucht werden.