Über uns

Das Europa Center wurde 1999 von Roberto Pellicini und Ernesto Vincenti gegründet, die davor schon in den Bereichen Rehabilitationstherapie, therapeutische Massage und Physiotherapie tätig waren und ihre Ausbildung als Osteopathen abgeschlossen hatten. An diesem Projekt war von Anfang an Dr. Mario Endrizzi, ein auf Sportmedizin, Homotoxikologie sowie muskuloskeletale Ultraschalluntersuchung spezialisierter Arzt, als medizinischer Leiter beteiligt.

Das Europa Center hat sich danach kontinuierlich entwickelt und wurde 2003 durch die Provinz Bozen als Partnereinrichtung für Physiotherapie des Südtiroler Sanitätsbetriebs anerkannt.
Dank seines hohen professionellen Niveaus gelang es dem Europa Center, einen weiteren Meilenstein zu erreichen: 2007 wurde eine Turnhalle für Gymnastik errichtet, in der verschiedenste Aktivitäten durchgeführt werden können, ein Gewichtraum mit hochtechnologischen Maschinen (Technogym und Startrac) und eine künstliche Kletterwand, die verbesserte und abwechslungsreichere Therapie- und Muskelaufbaumöglichkeiten bietet.

2012 wurd das Europa Center zum ersten Tecar®-Zentrum in ganz Südtirol und der Provinz Trient und ist seitdem auf die Tecar-Therapie mit dem Markennamen Human Tecar® spezialisiert.

Im selben Jahr erhielt es den „Praktikumspreis Südtirol 2012“ der Handelskammer Bozen, mit dem Unternehmen und Organisationen ausgezeichnet werden, die sich besonders im Bereich Schülerpraktika engagieren.

Das Europa Center zählt zu seinen Mitarbeitern fünf Physiotherapeuten, die kontinuierlich in Bereichen tätig sind, die von der manuellen Therapie über die Bindegewebsmassage und Beckenbodentraining bis zur Osteopathie reichen.

Im Laufe der Jahre ist das Europa Center zum Bezugspunkt für etliche Patienten, Sportler und zahlreiche Amateurmannschaften der Region geworden.

Das Europa Center hat mit dem F.C. SÜDTIROL von seinen Anfängen in den lokalen Amateurligen bis zur vierten italienischen Profiliga zusammengearbeitet.

Seit 2004 begleitet das Europa Center die italienische Nationalmannschaft Wasserspringen in die Schwimmbecken der ganzen Welt bei Europa- und Weltmeisterschaften bis zu den Olympiaden in Peking 2008 und London 2012.

Viele andere Berufssportler in Disziplinen, die von Ski und Snowboard über Hockey, Basketball, Volleyball, Fußball, Hallenfußball bis zum Schwimmen reichen, haben im Laufe der Zeit von unserer Erfahrung profitiert.

Diese Webseite benutzt technische Cookies und jene von Drittanbieter. Klicken Sie hier, um weitere Informationen dazu zu erhalten, oder deren Verwendung zu verweigern.
Durch die weitere Nutzung dieser Webseite, wird die Verwendung von Cookies akzeptiert. Close